Copaiba-Öl: Der Schatz aus Brasilien

geschrieben am 15. September 2020

Trendy und ganz schön fettig: Beautyöle
Pflegende Öle liegen in Sachen Haut- und Haarpflege momentan voll im Trend und stecken aktuell bereits in vielen Beautyprodukten in unserem Badezimmer. Dabei begeistern die reichhaltigen Essenzen vor allem mit ihren flüssigen Konsistenzen in punkto Ergiebigkeit und belohnen uns mit einem geschmeidigem Hautgefühl inklusive gesundem Glow und gestärkter Haarmähne. Olive, Argan, Jojoba, Teebaum, Rosmarin, Avocado – die Liste aus allseits bekannten Ölen für Face-, Body- und Haircare ist lang! Aber habt ihr schon einmal von dem Beautywunder Copaiba-Öl aus dem Amazonas gehört? Lest weiter, ihr werdet von dem Schatz aus dem Regenwald begeistert sein!

Es war einmal…
Nordwestlich von Brasilien, im Amazonas, wird das Copaiba-Öl per Dampfdestillierung als flüssiger Balsam aus dem Harz der glänzend, glatten Holzstämme der gleichnamigen, 15 Meter hohen Bäume gewonnen. Bereits um das Jahr 1625 feiert das goldbraune Öl erste medizinische Verwendungserfolge. Liebevoll taufen Brasilianer das Wunderelixier „Antibiotikum des Regenwaldes“. So heilt es beispielsweise mit seiner entzündungshemmenden, desinfizierenden Wirkung Krankheiten wie Bronchitis, chronische Blasenentzündungen, Hämorrhoiden oder Magen- und Darmbeschwerden.

Einmal alles, bitte!
Das sanft holzige Baumharz bewährt sich zudem mit seinen antiseptischen Eigenschaften im Bereich der Dermatologie: So findet man es als Inhaltsstoff in Kosmetikprodukten wie Seife, Creme, Lotion und Parfum. Hier hinterlässt es mit seinem süßlichen Aroma ein angenehmes Gefühl auf der Haut und befördert einen glatten, ebenmäßigen Teint und weich gepflegte Haarlängen zutage. Weitere Pluspunkte sind die intensiv pflegende Wirkung, das schnelle und spurlose Einziehen sowie der vorbeugende Schutz vor Bakterien und Pilzerkrankungen. Durch die erhöhte Feuchtigkeit in der Epidermis erhöht sich außerdem die Hautelastizität und Geschmeidigkeit – dadurch wirkt das Erscheinungsbild jünger, gesünder und attraktiver. Copaiba-Öl verlangsamt aber nicht nur die Hautalterung, sondern hilft auch bei Problemen wie beispielsweise sensiblen Trockenstellen und sagt sogar mit seinen entzündungshemmenden Wirkstoffen Erkrankungen wie Akne den Kampf an! Hierfür einfach einige Tropfen der Kostbarkeit mit einem milden Gesichtstoner oder der Tagescreme mischen. Dies sorgt nicht nur für eine schöne Haut, sondern harmonisiert unsere Sinne für Entspannung und Gelassenheit. Und wessen Tag zusätzlich voller körperlicher Anstrengung gesteckt hat, der profitiert zusätzlich von der lockernden und kühlenden Wirkung beim Auftragen des Wunder-Öls.

Wellness im eigenen Zuhause
Die Liste der unglaublichen Eigenschaften von Copaiba ist lang. Zukünftig sollten wir wohl öfter den vielversprechenden Inhaltsstoff für diverse Beauty-Anwendungen nutzen oder zumindest das ein oder andere Lieblingstigelchen damit pimpen. Wer auf der Suche nach einem Produkt ist, das sofort einsatzbereit für einen kleinen Wellness-Moment ist, der sollte zum Hand- oder Foottreatment von Ana Evangelista greifen. Hier lässt sich spielend leicht das Niveau einer professionellen Mani- und Pediküre in den eigenen vier Wänden umsetzen, da das Profi-Package alle notwendigen Helferlein aus Nagelpfeile, Kierferholzstäbchen sowie Pflegehandschuh bzw. Pflegesocke enthält, die eure Füße und Hände in einem Step reinigen, desinfizieren, und die Nägel stärken. Das Geheimnis der umwerfenden Wirkung liegt im nährenden Copaiba-Öl. Noch nie war eure Haut so gepflegt, so weich, so traumhaft schön – lieber Schatz aus Brasilien, bitte geh nie wieder!

Eure Virginia