Innovation am Stück: Festes Shampoo ersetzt Plastikflasche

geschrieben am 19. Oktober 2020

Nachhaltig und praktisch zugleich
Feste Shampoos sind eine absolut sinnvolle Alternative zu flüssigen Shampoos in Plastikflaschen. Man spart nicht nur das Plastik der Verpackung, sondern auch das Mikroplastik, das als Bindemittel in flüssigen Shampoos enthalten ist. So kann festes Shampoo auch nicht auslaufen und hat für seine Ergiebigkeit ein geringes Gewicht. Das liegt auch daran, dass ihm bei der Produktion Wasser entzogen wurde, das man also nicht herumtragen muss, wenn man sein Shampoo aus dem Laden nach Hause trägt oder irgendwohin mitnimmt.

Sauer macht lustig – ShampooBitⓇ Kornblumen-Zitrone von Rosenrot
Wir Mädels der Beautylove- The Natural Box halten ständig unsere Augen und Ohren nach neuen Produkten offen. Festes Shampoo hat uns schon etwas länger überzeugt. Bei der Produktrecherche für unsere Oktober Box „Earthly Calm“ ist uns dieses wunderbar frisch duftende feste Shampoo mit Kornblumenblütenextrakt und italienischem Zitronenöl über den Schreibtisch gelaufen. Nein, nicht im wahrsten Sinne des Wortes. Kann es ja zum Glück nicht.  

Festes Shampoo und Haarseife: Was ist der Unterschied?
Widmen wir uns dem Unterscheid zwischen festem Shampoo und den durchaus ähnlichen Haarseifen. Festes Shampoo ist pH-neutral bis leicht sauer, es wird aus Tensiden, Zusatz- und auch Füllstoffen zusammengemischt und schließlich in Form gepresst. Eine Haarseife hingegen hat einen basischen pH-Wert und wird aus Fetten, Ölen und Lauge gemischt. Nach einer Behandlung mit Lauge sollte der Säure/Basen-Haushalt der Haare wieder in Richtung sauer ausgeglichen werden, damit sich die Schuppenschicht der Haare wieder anlegt und sie glänzen können. Das kann eine saure Haarspülung mit Essig und Wasser leisten, die man selbst anmischen kann. Oder man kauft eine fertig gemischte im Handel. Dadurch legt sich die Schuppenschicht Eurer Haare wieder besser an. Die Haarseife macht also einen weiteren Pflegeschritt in der Beauty-Routine notwendig, das feste Shampoo hält ihn optional.

Trockene Aufbewahrung ist ein Muss
Festes Shampoo ist etwas anders aufzubewahren als unsere alten Bekannten in den Plastikflaschen. Unter der Dusche darf es natürlich nass werden. Für das Haarewaschen reibt man das Stück kurz in den Händen, schäumt es auf und knetet es in die Haare ein. Direkt nach dem Auswaschen legt man es möglichst außer direkter Reichweite des Wasserstrahls ab. Nach dem Haarewaschen lässt man es an der Luft trocknen und verpackt es erst nach dem Trocknen. Mittlerweile gibt es auch spezielle Säckchen aus nachhaltigem Material. Dann kann man das Shampoo auch dort hinhängen, wo es nicht stört.

Was ist drin im festen Shampoo?
In Eurem neuen ShampooBitⓇ Kornblumen-Zitrone, schön und praktisch verpackt in einer Metalldose, sind 100% natürliche Inhaltsstoffe enthalten. Die Bio-Öle Brokkolisamen, Jojoba und Hanf pflegen Eure Kopfhaut, und sorgen dafür, dass Euch die natürliche Feuchtigkeit der Kopfhaut erhalten bleibt. Sie hemmen zudem Entzündungen, beugen Haarausfall vor und lindern Kopfhautjucken. Coco-Caprylate verbessert die Kämmbarkeit und schenkt Euren Haaren Glanz und Feuchtigkeit. Gelbe Tonerde optimiert die Talgproduktion und reguliert den Fetthaushalt der Kopfhaut. Für Blondies birgt das Shampoo ein besonderen Vorteil. Das vegane ShampooBitⓇ Kornblumen-Zitrone hellt Euer blondes Haar sanft auf und lässt es wieder strahlen. Es ist aber auch für dunkles Haar geeignet. Probiert es aus und berichtet uns davon, wie es Eurem Haar mit dem ShampooBit® ergangen ist! Gern mit Fotos auf unseren Social Media Kanälen. Wir freuen uns auf Eure Erlebnisse!

Sabine