Schlaf gut, Creme-Dose! Uns versorgt die feste Nachtcreme

geschrieben am 11. November 2020

Nachhaltigkeit und Gute Nacht
Die Pflegerunde im Bad vor dem Schlafengehen ist eine wunderbare Gelegenheit zum Runterfahren. Der Tag liegt hinter uns, wir entfernen seine Spuren. Abschminken, waschen, Zähneputzen. Wie viele Fläschen, Dosen und Tiegelchen haben wir jetzt in den Händen gehalten? Und muss das so sein? Wir haben für Euch eine feste Nachtcreme getestet.

Feste Nachtcreme und ihre Vorteile
Nachtcreme in fester Form erinnert optisch an ein Seifenstück. Statt reinigenden Substanzen sind es hier jedoch hochwertige Fette, die diese feste Form verleihen. Sie schmelzen bei Körpertemperatur, so dass man die benötigte Menge Creme bequem auftragen kann, indem man das Stück in die Hände nimmt oder auch direkt über die gewünschten Hautpartien streicht. Da die Creme an dunklen und trockenen Orten gelagert werden sollte, bietet sich die Aufbewahrung im Schlafzimmer an. So hat man die Creme direkt parat und griffbereit für den Tagesabschluss.

Schönheitsschlaf – die Creme ist die perfekte Nachtschicht
Nachts benötigt unsere Haut besonders reichhaltige Pflege. Denn sie kommt währenddessen zur Ruhe und ist durch die Porenweitung besonders aufnahmefähig für Pflegestoffe. Zudem wird das Schlafhormon Melatonin und das Wachstumshormon Somatropin ausgeschüttet. Die Zellerneuerung beginnt. Die Pflege, die wir abends auftragen, kann also besonders intensiv wirken und die Haut versorgen. Wir wachen morgens zauberschön auf und erschlafen uns den Glow einfach.

Ökologisch wertvoll – Nachtpflege von Balade en Provence
Die feste Nachtcreme Solide Night Balm setzt vollständig auf bio-zertifizierte und vegane Inhaltsstoffe. Nur vier natürliche Zutaten lassen sie zu einem nachhaltigen Beauty-Highlight werden. Kakaobutter und Aprikosenkernöl versorgen die Haut mit Feuchtigkeit. Während das enthaltene Kokosnuss-Öl besonders nahrhaft und beruhigend für gerötete Haut ist, hat das Carnauba-Wachs eine entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung. Die Creme wird ohne Tierversuche hergestellt, ist handgemacht und frei von Chemikalien. Selbst die Verpackung ist zu 100 Prozent kompostierbar.

Kinderleicht in der Anwendung  
Den Stick wärmt Ihr kurz in Euren Händen an. Dann gleitet er besonders leicht über Eure Haut und verteilt sich schön gleichmäßig. Am besten Ihr massiert die Pflege kurz ein. Somit kommen auch Eure trockenen Hautpartien in den Genuss der Extra-Pflege. Der zarte Aprikosenduft beruhigt Eure Haut und lässt sie und Euch zur Ruhe kommen. Wer hat es schon ausprobiert? Wir freuen uns auf Euer Feedback bei Facebook oder Instagram.

Eure Sabine