Roter Lippenstift kann mehr als nur sexy

geschrieben am 07. Oktober 2021

Das verrät uns die Wissenschaft. Denn auch wenn Rot die Farbe der Liebe ist und rote Lippen eindeutig Temperament, Leidenschaft und Glamour symbolisieren, gibt es weitaus mehr Gründe, ab und an mal rotzusehen. Anfang des 20. Jahrhunderts beispielsweise, trugen Frauenrechtlerinnen roten Lippenstift als Zeichen des Aufstandes, um gegen ihr Wahlverbot zu protestieren.

Jede 5. Frau in Deutschland kann auf Lippenstift in all seiner Vielfalt nicht verzichten, womit er den Preis für das beliebteste Beautyprodukt gewinnt und einen Beitrag auf unserem Blog verdient.

Es wird sogar behauptet: Die Wirtschaftslage eines Landes lässt sich an den Lippen der Frauen ablesen. Gerät die Konjunktur ins Stocken, steigt der Absatz in der Beautybranche – ein Phänomen, das man liebevoll Lippenstift-Effekt nennt. Nicht ohne Grund achten Wirtschaftswissenschaftler für ihre Prognosen sehr genau auf die Umsätze der großen Kosmetikfirmen.

Wir achten diesmal auf den roten Lippenstift. Rot deshalb, weil er im Alltag noch zu wenig Anerkennung findet.

Roter Lippenstift wirkt wahre Wunder

Wer keine Lust hat, die Augen aufwendig zu schminken, kann mit einem roten Lippenstift im Handumdrehen Akzente oder ganze Statements setzen. Die Wirkung roter Lippen ist so vielfältig wie die Rottöne selbst.

Roter Lippenstift wirkt kompetent

Die Havard University fand heraus, dass Frauen, die ihre Lippen rot schminkten, als besonders präsent, zuverlässig und kompetent wahrgenommen werden. Denn die kraftvolle Message hinter der kraftvollen Farbe „Verstecken kommt gar nicht in Frage, ich stelle mich jeder Herausforderung.“

Roter Lippenstift wirkt jungendlich

Die Lippen junger Frauen sind oft sehr viel dunkler sind als ihre Haut. Ein Kontrast, der das Erscheinungsbild jünger und frischer macht. Und genau diesen Effekt erreichst du ganz einfach mit rot geschminkten Lippen.

Roter Lippenstift wirkt euphorisierend

Warum wir an trüben Tagen rote Lippen tragen? Weil wir uns besonders im tristen Alltag nach ein wenig mehr Farbe sehnen. Gerade dann geben wir uns überaus viel Mühe, uns schön und sexy zu fühlen. Auch laut Wissenschaft soll Lippenstift unsere Stimmung erheblich verbessern.

Roter Lippenstift wirkt selbstbewusst

Rot erweckt Aufmerksamkeit, rote Lippen lassen uns strahlen und peppen jedes Outfit auf. Gründe, die unser Selbstbewusstsein steigern – privat, aber auch im Office. Probier es einfach mal aus, z.B. wenn du vor Leuten sprechen musst. Sie werden an deinen Lippen kleben.

Roter Lippenstift ist also ein gütiger Generalist. Aber nur unter der Voraussetzung, dass er perfekt aufgetragen wurde.

Rote Lippen Step-by-Step

Perfekt gezogene rote Konturen und ein präziser Auftrag des Lippenstifts liegen ebenso im Trend wie der natürliche Undone-Look. Beides gelingt allerdings am besten, wenn die Lippen optimal gepflegt statt perfekt spröde sind. Hier, unser roter Faden.

1. Farbe auswählen

Rot ist nicht gleich Rot, daher sollten wir uns nicht an Trends, sondern an unserem Hautton orientieren. Schimmern die Venen an der Innenseite des Handgelenks bläulich, ist dein Hautton kühl und verträgt sich mit einem kräftigen Weinrot oder einem Pink-Rot. Dem grünlichen Schimmer des warmen Hauttyps schmeichelt ein Orange-Rot oder ein Rost-Ton. Der Natural Cream Lipstick N°643 von Artdeco in der Farbe Raisin hingegen, ist wie ein Universalschlüssel und wirkt bei allen Hauttypen.

2. Lippen vorbereiten

Die perfekte Basis für roten Lippenstift sind geschmeidige Lippen. Und dabei hilft neben einer feuchtigkeitsspendenden Lippenpflege wie der Lippenbalsam Ginger von Oyess auch ein Lippenpeeling. Das Organic Wear Organic Rose Oil Lip Polish von Physicians Formula ist mit biologischem Rohrzucker versetzt, um die Lippen sanft zu peelen und für eine ebenmäßige Fläche zu sorgen.

3. Lippen grundieren

Um das Rot in all seiner Farbpracht wirken zu lassen, und zwar nicht nur bis zum nächsten Kaffee, tragen wir eine Foundation oder auch einen Concealer auf die Lippen auf. Anschließend fixieren wir die Grundierung mit transparentem Puder, indem wir dieses vorsichtig einklopfen.

4. Lippen nachzeichnen

Mit einem Lipliner, entsprechend der Farbe des Lippenstifts, wird nun die innere Lippenlinie bis zu den Mundwinkeln nachgezogen – beginnend am Lippenherz, abschließend mit der Unterlippe. Um die Farbe noch haltbarer zu machen, solltest du mit dem Lipliner auch die Lippen ausmalen.

5. Lippenstift auftragen

Jetzt hat auch der rote Lippenstift endlich seinen großen Auftritt. Je nach Belieben kannst du ihn klassisch auftragen oder aber mit einem Lippenpinsel.

6. Lippenstift fixieren

Um ein Maximum an Halt herauszuholen, empfiehlt es sich, die Lippen auf ein Papiertuch zu pressen, um anschließend eine zweite Schicht Lippenstift aufzutragen. Das Finale wird eingeläutet, indem du nochmals eine dünne Papiertuchlage auf die Lippen legst und diese mit einem Hauch Puder bestäubst. So wird die Lippenfarbe indirekt fixiert. Magst du lieber glanzvolle Momente, versiegelst du das Rot zusätzlich mit einem Lipgloss.

Rote Lippen kombinieren

Rot ist eine Offenbarung – da kann das restliche Make-up ruhig wegfallen. Muss es aber nicht, wie wir finden und wie es folgende inspirierende Looks vormachen.

Temperament

Roter Lippenstift, Smokey Eyes in Brauntönen und akkurat betonte Augenbrauen. Ein Look, der in Kombination mit einem strengen Mittelscheitel für einen dramatischen Auftritt sorgt, durchzogen von Dynamik und Finesse.

Paradies

Pinkfarbener Lidschatten, rote Lippen und Dewy Skin Glow – Trotz jeder Menge Farbe, wirkt der Look dank einer gut durchfeuchteten Haut leicht. Für solch einen Effekt solltest du dein Gesicht nicht abpudern, oder alternativ ein Quäntchen Highlighter ohne Glitzerpartikel auftragen.

Purismus

Tiefrote Lippen, keine Wimperntusche, kein Lidschatten – Ein zeitloser Look mit einem Hauch von Nichts. Aber auch hierbei ist es wichtig, es nicht dabei zu belassen. Unreinheiten und Unebenheiten sollten mit einem Concealer, Make-up oder einer getönten Tagescreme kaschiert werden, damit der Teint gesund aussieht und strahlt.

Für mehr Stil und Strahlen: Versuch es mit dem roten Wunder auch mal im Alltag – ob bei der Shoppingtour oder im Homeoffice – du wirst die Wirkung spüren, selbst in den Video-Calls.

In diesem Sinne: Mehr Mut zur Farbe!

Sandra